Arbeitsdienst

Neu ab dem 01.01.2020:
Um das Vereinsleben und die Tennisplätze aufbereiten und entsprechend nutzen zu können, muss jedes aktive Mitglied neben den Mitgliedsbeiträgen 4 Arbeitsstunden pro Jahr bis zum Saisonende (Oktober) leisten. Diese Arbeitsstunden können beispielsweise bei verschiedenen Events wie dem Weihnachtsmarkt, Wiesafeschd oder dem Bändelesturnier geleistet werden oder es kann bei der Instandsetzung der Anlage oder der Plätze mitgeholfen oder durch die Durchführung eines Hüttendienstes – außer der Hüttendienst der Mannschaften. Auf Wunsch können bis 40,00€ für geleisteten Arbeitsdienst (nur variable Stunden) zurückerstattet werden.

Durchführung

Die geleistete Arbeitsstunden werden auf dem Stundenzettel-Arbeitsdienst dokumentiert und müssen von einem Vorstandsmitglied unterschrieben werden. Der Stundenzettel wird anschließend im Briefkasten im Vereinsheim eingeworfen.

Aktueller Hinweis: Aufgrund der besonderen Situation werden die Einführung der Arbeitsstunden auf die nächste Saison verschoben.